Die Menschen

Silva – Lateinisch für „Wald“:

Das Schwein da groß ziehen, woher es stammt – im Wald.

2008 erwarben wir einen etwas vernachlässigten Bauernhof in Oberkirch.  Kastanienwälder, Streuobstwiesen und reines Quellwasser waren die idealen Rahmenbedingungen zur extensiven Haltung von Schweinen. Einziges Manko waren die vereinzelten Steilhänge. Dies hielt uns jedoch nicht davon ab, unsere Idee in die Tat umzusetzen. Wir machten uns auf die Suche nach leichten Rassen, die mit dem steilen Gelände zurecht kommen und gleichzeitig eine hervorragende Fleischqualität liefern. Unsere Wahl fiel auf das Berkshire und das Tamworth Schwein. Nicht nur, dass ihr Fleisch und Schinken einen hervorragenden Ruf genießen, sie sind auch ausschließlich für die Freilandhaltung geeignet und kommen in unwegsamen Gelände zurecht. Nach einem langen Auswahlprozess der Zuchttiere vor Ort in England und der aufwendigen Organisation des Transportes, kamen unsere 11 Zuchtsauen und 2 Zuchteber Ende Mai 2013 zu uns auf den Hof. Sie wurden von Chris Impey, dem englischen Zuchtwart, zu uns gebracht.

An dieser Stelle danken wir vor allem dem Veterinäramt, dem Amt für Waldwirtschaft, dem Amt für Landwirtschaft und dem Amt für Umweltschutz, dass Sie dieses Vorhaben möglich gemacht haben.